Wracktauchen am Bösinghovener See mit dem Team von Meeresauge Wuppertal

Am 23.07.16 nahm ich meine ersten Freiwassertauchgänge im Bösinghovener See und damit meine ersten Tauchgänge in deutschen Gewässern.

Ich war erschrocken von der doch schlechten Sicht die an diesem Tag lt. meiner Ausbilder auch noch deutlich schlechter war als an anderen Tagen in diesem See.

Durch die schlechte Sicht kam es tatsächlich dazu dass ich trotz ausführlichem Briefing ziemlich schnell meine Gruppe verloren hatte. Aber was soll es. Wie gelernt dann eben unter Berücksichtigung normaler Aufstiegszeiten auftauchen und man findet sich wieder.

Beim Wacktauchen wirbelte ich trotz aller Hinweise einfach zuviel Partikel innerhalb des Wracks auf.  Anfänger halt ...

 

Dafür war ich relativ zufrieden mit dem Setzen der Boje.

Das klappte deutlich besser als beim ersten Versuch in Siegburg.

 

Der Tag am Bosinghovener See war echt klasse, ich konnte wieder einiges dazu lernen und vor allem auch erkennen wo ich weiterhin noch viel an mir arbeiten muss.